Home

NEU : VIRTUELLE ARZTPRAXIS

                                         
 
 
 
Liebe Patientinnen und Patienten,
 
neu habe ich eine virtuelle Arztpraxis eingerichtet, in der wir Video-Sitzungen durchführen können. Sie wird auch nach der Corona-Pandemie weiterbestehen. Es ist eine zusätzliche Dienstleistung zu den Sitzungen in meiner Praxis, die hoffentlich bald wieder in voller Sicherheit durchgeführt werden können.
 
Die virtuelle Praxis funktioniert über eine sichere Plattform : www.eedoctors.com und ist zugänglich über eine App, die «eedoctor» App, welche gratis aus dem Apple oder Google Play Store heruntergeladen werden kann.  
 
Nehmen Sie doch bitte Kontakt auf mit mir über director@swisspsy.org , damit ich Ihnen die Anleitung zum Download der App eedoctors und meinen persönlichen Praxis-Voucher-Code übermitteln kann.
 
Danach können Sie sich direkt mit mir kostenlos in Verbindung setzen. Sie erhalten nach jeder Sitzung die Information zur Sitzung, einen kurzen Bericht der Krankengeschichte, die nötigen Rezepte, die Dosierungen der Medikamente, eventuelle nötige Arbeitsunfähigkeitszeugnisse und Überweisungen an andere Fachärzte. Alles direkt auf Ihr Handy. Die Sitzungen werden über Tarmed abgerechnet, genau gleich wie die Sitzungen in der Praxis. 

 

ZUM SCHUTZE VON UNS ALLEN FÜHREN BIS AUF WEITERES NUR TELEFONISCHE KONSULTATIONEN DURCH !

 

 

COVID-19 VIRUS


                                  
 
 
 

27. APRIL 2020

 
 
 
 

HIGH-PRIORITY-NEWSLETTER DER FMPP NR. 11: KONSULTATIONEN AUF DISTANZ, LIMITATIONEN UND SCHUTZMASSNAHMEN




HIGH-PRIORITY-NEWSLETTER DER FMPP NR. 11: KONSULTATIONEN AUF DISTANZ, LIMITATIONEN UND SCHUTZMASSNAHMEN

Um die Übertragung des Virus weiterhin möglichst zu verhindern, empfiehlt die Taskforce: die indizierten Behandlungen grundsätzlich weiter fernmündlich, d.h. per Telefon oder Video durchzuführen und diese mit der Tarifposition 02.0020 (Präsenzkonsultation) abzurechnen.

Sollten Sie selber oder ein Patient oder eine Patientin zu einer Risikogruppe gehören, empfehlen wir, die Behandlungen auch weiterhin stets fernmündlich durchzuführen.



FMPP-TASK FORCE GEBILDET

Innerhalb des Vorstandes der FMPP hat sich eine Task Force gebildet, die alle wichtigen Fragen und Empfehlungen über COVID-19 in der Psychiatrie diskutiert und kommuniziert. Mitglieder der Task Force sind Pierre Vallon (Präsident FMPP), Alain di Gallo (Vertreter SGKJPP), Fulvia Rota (Vertreterin SGPP) sowie Christoph Gitz (Geschäftsführer FMPP).

Die Task Force wird Sie mit regelmässigen Newslettern zu weiteren Fragen (Kompensation von Lohnausfällen, Kurzarbeit, Erfüllung der Fortbildungspflicht etc.) zeitnah informieren.



Home

Das SWISSpsy INSTITUTE wurde 2002 in Madrid von den Schweizer Psychiatern Dr. André Bolliger und Dra. Olga Garcia Gómez Bolliger gegründet. Sie hatten sich 1976 während eines Ausland-Praktikums in Messina - Sizilien kennengelernt. Dr. Bolliger hat Medizin studiert an der Universität Basel, Dra.Garcia an der Universität Complutense Madrid. Zusammen haben sie die Facharztausbildung für Psychiatrie und Psychotherapie in Lausanne, Neuchâtel und Freiburg von 1980 bis 1988 absolviert. 1989 gründeten sie zusammen das Centro di Salute Mentale in Locarno, wo sie bis Anfangs 2000 tätig waren. Seit 2000 leben und arbeiten sie in Madrid und Granada.

2008 stiess Rolf Bolliger, Dipl. Pflegefachmann und Psychotherapeutischer Coach, zu dem Instituts-Team, indem ein zweiter Institutsstandort in Zofingen eröffnet wurde. Seit 2010 ist auch Dr. André Bolliger als Psychiater und Psychotherapeut teilzeitig in Zofingen berufstätig.

Seit 2008 leiten Dr. A. Bolliger und Dra. O. García , als Präsident bzw. Vizepräsidentin, den Verband der Niedergelassenen Ärzte Spaniens ASPROMEL, der die Interessen der rund 50'000 Ärzte Spaniens in eigener Praxis vertritt. Seit 2013 ist Dr. A.Bolliger Schatzmeister, und seit 2018 Vize-Präsident der Europäischen Arbeitsgemeinschaft der Niedergelassenen Ärzte EANA, der die Interessen der Ärzte in eigener Praxis von ganz Europa vertritt.